Bahn handyticket kontrolle

Deutsche Bahn: Identifizierung bei Online-Tickets wird einfacher

Das ist schon mal nervig, denn was bitte kann ich dafür, wenn die Bahn-Technik nicht funktioniert? Als artige Kundin druckte ich dennoch mein Ticket auf Papier und schickte es Herrn Grube, der seine Bahn ja geradewegs auf dem Weg zum Weltmarktführer sieht. Seine Truppe zeigte sich auch höchst generös und erklärte, dass sie meine Beweisführung anerkennt und ich statt 40 Euro Strafe nur sieben Euro Bearbeitungsgebühr zahlen müsse. Als erfahrener Bahnfaherer kann ich die Ausführungen von Frau Louven absolut nachvollziehen, währen der Kommentar von ulion unqualifiziert ist.

Das Erstehen eines Online-Tickets - welches auch noch per Lastschriftverfahren abgebucht werden soll - ist gegenüber dem Online-Kauf eines Lufthansa-Tickets eine Doktorarbeit! Es liegt dann nur noch der Verdacht nahe, dass die im Handelsblatt-Artikel erwähnte "Fahrpreisnacherhebungsstelle" auch nicht viel kompetenter als die Beschwerdeführerin reagiert hat, sonst wäre der Artikel möglicherweise nicht geschrieben worden.

Deutsche Bahn: Online-Ticket künftig mit Ausweis gültig

Aber das ist bei den ganzen Unstimmigkeiten im Artikel auch nicht belastbar nachvollziehbar. Liest sich wie eine neue Episode von Karl Valentin. Die Bahn sollte sich im eigenen Interesse bemühen nicht solche Schlagzeilen zu produzieren! Endlich ein fulminant sachlicher Beitrag! Vielen Dank! Und das kann die Bahn nicht verkaufen und dann nachträglich für unzulässig erklären.

Sie hätte dann ihr Ticketsystem Hafas falsch programmiert und die Kontrolettis falsch geschult. Soviel zu den schlaumeiernden Schwarzfahrerei-Unterstellungen der Trolle vom Stamme der Pufferküsser. Ich bedanke mich also hiermit ausdrücklich für die Warnung vor dem Handyticket.

Das Online-Ticket

Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Ihre Grundschullehrerin hatte es ihr prophezeit. Ich kann diese Propaganda hier nicht mehr lesen. Eine ausführliche Anleitung finden Sie auf bahn. In 3 von 4 Fahrten werde ich trotzdem aufgefordert das Ticket zu zeigen. Und, zum SBB-Kommentar bzgl.

Ich kann den Ärger der der Autorin noch der negativen Kommentare nicht nachvollziehen. Ich fahre sehr oft mit dem Handy-Ticket und hatte bisher nicht ein einziges Mal Probleme. Es geht dabei um Gerechtigkeit und um gesunden Menschenverstand; beides kommt häufig zu kurz: Im sonst so netten München kann ein leerer Akku 60 Euro kosten. Und in Hamburg?

Der Kontrolleur sprach, freundlich aber bestimmt: "Wer kein Ticket vorzeigen kann, fährt schwarz. Die meisten anderen hätten nun zähneknirschend gezahlt und geschworen, künftig beim Hören des Namens HVV dreimal auszuspucken.

Unsere Kundin aber schrieb noch eine Mail. Hallo, ich habe ein Ticket, dass über die Reisestelle meiner Firma gebucht wurde. Mir wurde per Mail das Online- und das Handyticket zur Verfügung gestellt. Wie bekomme ich das Handyticket auf mein Handy? Diesen bitte bei der Kontrolle vorweisen. Was ist das Problem?

Den Komfort-Check-in in Deutschland nutzen

Achten Sie bei der Kontrolle darauf, dass die Hintergrundbeleuchtung an Ihrem Handydisplay aktiviert und eingeschaltet ist, andernfalls kann der Barcode. 6. Juni Zur Kontrolle zeigen Sie das Handy-Ticket in der App auf Ihrem Smartphone vor. * Bitte achten Sie bei der Fahrkartenkontrolle immer auf eine.

Hallo Ninchen13, für welche Strecke haben Sie das Ticket gebucht? Haben Sie neben dem Ticket noch etwas anderes dazu gebucht, wie z. Wenn eine Zusatzleistung mitgebucht wird, kann das Ticket nicht in die App geladen werden. Sie können aber einfach das PDF über ein mobiles Endgerät vorzeigen.

Wie Du trotz Handyticket zum Schwarzfahrer werden kannst - Freiburg - cambgenda.tk

Ein Ausdruck ist nicht mehr erforderlich. Ich nutze schon seit längerem den DB Navigator und bin damit sehr zufrieden.

Bahn verstehen – mit dem Handy-Ticket mobil reisen

Aber jetzt kann ich keine Tickets mehr direkt buchen. Jedesmal bekomme ich die Info: Webseite nicht verfügbar. Auch die Neuinstallation der App hat nicht geholfen. Juni bei Ihnen auf? Wenn ja, dann liegt es bestimmt am. Windows Phone ist ab Version 8. Der Tarif erlaubt bis zu 5 Personen. Online bestellt benötigt die Zeitkarte dann einen Vorlauf von zwei Tagen um dann Gültigkeit zu erlangen, anstatt direkt ausdruckbar per E-Mail direkt zugesandt. Ich wage gar nicht davon zu träumen, die Möglichekit zu haben die Zeitkarte auf meine DB Naivagator-App laden zu können.

So habe ich nutzlos meine Zeit auf euren online-Seiten verbracht und am Ende keine Zeitkarte bei euch gekauft.

Deutsche Bahn: Wenn das Handyticket zum Ärgernis wird

Bei der Mitnahme von Fahrrädern im Nahverkehr braucht das Ticket doch nicht am Fahrrad befestigt werden. Warum kann dieses Ticket nicht als Handyticket gekauft werden. Aus diesem Grund wurde sie bisher auch noch nicht eingeführt. Ich habe eben ein Online Ticket gebucht. Jedoch habe ich weit und breit keine Möglichkeit das Ticket auszudrucken. Jedoch sind nicht alle Tickets auch fürs Handy bestimmt. Gerade bei Auslandsfahrkarten ist es nicht immer möglich, nur den Code vorzuzeigen und das Laden in die App geht dann auch nicht.

Das Handy-Ticket

Dachte dieser kann es ganz normal als Handyticket nutzen es gibt ja nicht umsonst die suche nach Buchungscode und Namen in der App. Leider zeigt die App hier nur an, das es ein Online Ticket ist, und nur ausgedruckt gültig ist. Hier ist aber kein Drucker vorhanden! Heute wurde meinen bekannten nach 1 Stunde warten gesagt das dies nur in ausnahmen möglich ist, und schon garnicht wenn die abfahrt 1 Woche in der Zukunft ist.

Wie soll jetzt der bekannte an das Ticket kommen? Bei der Buchung stand beim Handyticket, das dies im Eingeloggten zustand nutzbar ist. Normalerweise klappt dies. Um was für eine Verbindung handelt es sich denn?

  • HandyTicket FAQ.
  • 33 Kommentare zu "Deutsche Bahn: Wenn das Handyticket zum Ärgernis wird"?
  • Wie Du trotz Handyticket zum Schwarzfahrer werden kannst!

Ersatzweise kann das Ticket pdf-Dokument auch auf einem mobilen Endgerät vorgezeigt werden. Somit ist nicht alles DB, und ggf. Nein, nachträglich geht dies nicht. Dann müssten Sie wirklich das Ticket doch irgendwie ausdrucken. Oder kann man von ihrer Seite noch Mal mit den Reisecenter sprechen?

Es ist ja nicht unsere Schuld das die Bahn das Handyticket nicht anbietet. Nein, leider können wir die Kollegen im Reisezentrum nicht kontaktieren. Ich habe die Verbindung jetzt selber einmal über bahn. Hier wird die Option Handy-Ticket angeboten. Dementsprechend sollte dann dem Vorzeigen des pdf-Dokumentes auf einem mobilen Endgerät nichts im Wege stehen. Vor ca. Da wurde gesagt das es nur ausgedruckt gültig ist, oder über die App der Bahn. Hallo gonzode, ich muss noch einmal fragen. Seit neustem steht auf dem Online-Ticket nicht mehr drauf, dass man es ausdrucken muss. Kann ich es jetzt einfach über das Handy anzeigen als pdf ohne es auszudrucken?